• Einsatz 2020

    Fahrzeugbergung T1

    Fahrzeugbergung (T1) für Pulkau, 3741 Pulkau, Bründelstraße 25, Info: Stapler im Graben um 23.10/14:12

    Eine ungewöhnliche Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung ereilte uns am Nachmittag des 23.10.2020.

    Ein Stapler war auf einem unbefestigten Weg ins Rutschen gekommen und drohte in das angrenzende Bachbett zu stürzen. Aufgrund der Tatsache, dass hier mit unserem Rüstlösch nicht zugefahren werden konnte, entschied sich der Einsatzleiter mithilfe des Greifzuges, den wir seit dem Ankauf nur bei Übungen in Verwendung hatten, das Problem zu lösen.

    Nach ca.: 1,5 Stunden konnte wieder in das Feuerwehrhaus eingerückt werden.


  • Einsatz 2020

    VU mit 1 eingekl. Person (T2) für Pulkau, 3743 Röschitz, Ri.Pulkau, Info: Ortsausfahrt 14.10/18:42

    Um 18:42 wurden wir mittels Sirene und Blaulicht SMS zu einem Verkehrsunfall in Röschitz alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort unterstützten wir die Mannschaft der FF Röschitz bei der Arbeit.

    Nachdem die Person aus dem Auto befreit wurde, konnten wir sehr rasch den Einsatz beenden und wieder ins FF Haus erinrücken.

    Mannschaft: 16 Mann

    Fahrzeuge: RLF, KLF


  • Einsatz 2020

    Brand im Sägewerk

    Brand in kl. Gewerbegebiet (B3) für Pulkau, Info: Silobrand um 12.10/07:08

    Alarmierte Feuerwehren: FF Pulkau, FF Rohrendorf, FF Rafing, FF Groß-Reipersdorf, FF Röschitz

    Fahrzeuge: 7 Mannschaft: 52

    Lage beim Eintreffen: Starke Rauchentwicklung im Bereich der Heizanlage im hinteren Teil. Erste Maßnahmen durch den Besitzer eingeleitet.

    Maßnahmen durch die Feuerwehr: Nach dem Erkunden durch den Einsatzleiter (BI Neubauer Johannes) wurde zur näheren Erkundung ein Atemschutztrupp mit einer Löschleitung in das Gebäude geschickt.

    Glutnester wurden gefunden und bekämpft. Teile des Lagergutes wurden ins freie verbracht.

    Die Wasserversorgung zum Brandobjekt wurde durch die FF Groß-Reipersdorf und Röschitz sichergestellt. Weitere Atemschutztrupps wurden durch die Feuerwehren Röschitz und Groß- Reipersdorf gestellt.

    Nach kurzen und gezielten Löscharbeiten konnte um 8.30 Uhr Brand aus gegeben werden.

    Herzlichen Dank an alle Einsatzkräfte für die tolle Zusammenarbeit.


  • Einsatz 2020

    B2, Fahrzeugbrand 18.09.2020 um 10:38 Uhr

    Um 10:38 Uhr wurden die Feuerwehren Pulkau, Rohrendorf, Rafing, Groß-Reipersdorf und Röschitz( 2 Tanklöschfahrzeug) zu einem Fahrzeugbrand Richtung Weitersfeld alarmiert. Da das Fahrzeug der FF Röschitz sich auf Reparatur bei der Firma Rosenbauer befindet alarmierte der Einsatzleiter zusätzlich die Feuerwehr Weitersfeld.

    Schon beim ausrücken aus dem Feuerwehrhaus alarmierte der Einsatzleiter die FF Weitersfeld nach da das RLF der FF Röschitz sich auf Reparatur bei der Firma Rosenbauer befindet.

    Lage beim Eintreffen: PKW im Vollbrand. 2 Personen versuchten den Wohnwagen vom PKW wegzuschieben.

    Maßnahmen: Löschangriff mit Schwerem Atemschutz und 1 Hochruck und einem C Rohr

    Nach dem löschen des Brandes und reinigen der Asphaltfläche konnten wir wieder in das FF Haus einrücken.

    Danke für die gute Zusammenarbeit über die Bezirksgrenzen hinaus.


  • Einsatz 2020

    Auspumparbeiten

    Auspumparbeiten (T1) für Pulkau, 3741 Pulkau, Neustiftgasse 5, Info: Wasser im Keller um 15.08/14:45

    Durch die Bauarbeiten in der Neustiftgasse, und den Regenfällen, sammelte sich in einer Baugrube Wasser. Dieses drang durch die Bohrung für das Glasfaserkabel in den Keller eines Wohnhauses ein.

    Mit einer Unterwasserpumpe wurde das Wasser aus der Baugrube entfernt.

    Mit Unterbaumaterial versuchten wir, das weitere mögliche Regenwasser an der Baugrube vorbeizuleiten.


  • Einsatz 2020

    Person in Notlage

    Person in Notlage (T2) für Pulkau, 3741 Pulkau, Hammerschmiede, Info: Forstunfall um 10.08/13:01

    Aufgrund der ungewissen Situation bezüglich des Einsatzortes, rückte die FF Pulkau mit dem KLF aus, um den genauen Standort zu erkunden. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatte das Rote Kreuz den Verletzten bereits erstversorgt. Durch das unwegsame Gelände musste der Verletzte mit erheblichem Aufwand, auf den nächsten, befestigten Weg gebracht werden.

    Der Verletzte wurde von der Unfallstelle mit einem RTW zum Sportplatz Pulkau gebracht, wo er der Besatzung des Rettungshubschraubers C2 übergeben wurde.

    Die FF Pulkau bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit.


  • Einsatz 2020

    Tierrettung

    Tierrettung T1 für Pulkau, Habicht steckt fest am 05.07 um 10:35 Uhr

    Ein Falke hatte sich in einen Lüftungsschacht eines Mehrparteienhauses verirrt. Nach dem Entfernen des eines Lüftungsgitters konnte der Vogel wieder in die Freiheit entlassen werden.