• Allgemein

    Die Grundausbildung 2020

    Wie in allen Bereichen des Lebens, ist auch das Feuerwehrwesen ein andauernder Lernprozess. Die Prüfung „Abschluss Truppmann“ bildet die erste Grundlage um sich weiter zu entwickeln, und sein eigenes Fachgebiet zu finden. Einer interessiert sich mehr für den Atemschutz, ein anderer mehr für die Verwaltung oder den Funk. Auch Allrounder gibt es immer wieder. Dieses Jahr bilden wir 4 Probefeuerwehrmänner für den Einsatz aus.

    In der Grundausbildung lernen sie von Organisation und Einsatzbereiche der eigenen Feuerwehr über Fahrzeug- und Gerätekunde bis hin zu Gefahren an der Einsatzstelle und Maßnahmen bei Austritt von Flüssigkeiten. Für Fragen stehen alle Kameraden stets hilfreich zur Seite.

    Heute am Nationalfeiertag nutzten wir die Möglichkeit die letzte Ausbildungseinheit vor der Prüfung durch zu führen. Um 8.30 Uhr trafen sich unsere Gruppenkommandanten und Probefeuerwehrmänner um die Themen Löschgruppe und technische Gruppe zu erarbeiten.

    Wir wünschen unseren neuen Kameraden viel Erfolg bei der nun bald stattfindenden Prüfung, und bedanken uns bei allen Kameraden, die bei der Grundausbildung immer tatkräftig mitwirken.


  • Einsatz 2020

    Fahrzeugbergung T1

    Fahrzeugbergung (T1) für Pulkau, 3741 Pulkau, Bründelstraße 25, Info: Stapler im Graben um 23.10/14:12

    Eine ungewöhnliche Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung ereilte uns am Nachmittag des 23.10.2020.

    Ein Stapler war auf einem unbefestigten Weg ins Rutschen gekommen und drohte in das angrenzende Bachbett zu stürzen. Aufgrund der Tatsache, dass hier mit unserem Rüstlösch nicht zugefahren werden konnte, entschied sich der Einsatzleiter mithilfe des Greifzuges, den wir seit dem Ankauf nur bei Übungen in Verwendung hatten, das Problem zu lösen.

    Nach ca.: 1,5 Stunden konnte wieder in das Feuerwehrhaus eingerückt werden.


  • Allgemein

    Kleiner Motmarsch

    Am 19.Oktober 2020 fanden sich mehrere Feuerwehren des Abschnitts Retz zu einer gemeinsamen Funkübung zusammen. Unter Beachtung aller Corona-Vorschriften fuhr jede Feuerwehr für sich drei Koordinaten, welche nach UTM-System auf der Karte gesucht werden mussten, an und erledigte eine dort gestellte Aufgabe.

    Unsere Wehr stellte sich dieser Übung mit drei unserer Probe- Feuerwehrmänner und dem neuen Sachbearbeiter Nachrichtendienst.

    Wir danken der Feuerwehr Schrattenthal für die Ausarbeitung und Durchführung der Übung.


  • Allgemein

    Technische Übung

    Am 16.10.2020 fanden sich 12 Kameraden von 18.30 – 22.00 Uhr zusammen um einen technischen Einsatz zu üben. Es galt zwei verletzte Personen aus einem verunfallten Fahrzeug zu retten.

    Das Auto wurde mit Leitern gegen mögliches Verrutschen gesichert. Der Einsatz des neuen Rettungssatzes interessierte vor allem unsere Probe – Feuerwehrmänner sehr.

    Nach der Rettung der zwei Personen wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen.

    Abschließend gab es für die Übungsteilnehmer noch einen kleinen Imbiss im Feuerwehrhaus.


  • Einsatz 2020

    VU mit 1 eingekl. Person (T2) für Pulkau, 3743 Röschitz, Ri.Pulkau, Info: Ortsausfahrt 14.10/18:42

    Um 18:42 wurden wir mittels Sirene und Blaulicht SMS zu einem Verkehrsunfall in Röschitz alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort unterstützten wir die Mannschaft der FF Röschitz bei der Arbeit.

    Nachdem die Person aus dem Auto befreit wurde, konnten wir sehr rasch den Einsatz beenden und wieder ins FF Haus erinrücken.

    Mannschaft: 16 Mann

    Fahrzeuge: RLF, KLF


  • Einsatz 2020

    Brand im Sägewerk

    Brand in kl. Gewerbegebiet (B3) für Pulkau, Info: Silobrand um 12.10/07:08

    Alarmierte Feuerwehren: FF Pulkau, FF Rohrendorf, FF Rafing, FF Groß-Reipersdorf, FF Röschitz

    Fahrzeuge: 7 Mannschaft: 52

    Lage beim Eintreffen: Starke Rauchentwicklung im Bereich der Heizanlage im hinteren Teil. Erste Maßnahmen durch den Besitzer eingeleitet.

    Maßnahmen durch die Feuerwehr: Nach dem Erkunden durch den Einsatzleiter (BI Neubauer Johannes) wurde zur näheren Erkundung ein Atemschutztrupp mit einer Löschleitung in das Gebäude geschickt.

    Glutnester wurden gefunden und bekämpft. Teile des Lagergutes wurden ins freie verbracht.

    Die Wasserversorgung zum Brandobjekt wurde durch die FF Groß-Reipersdorf und Röschitz sichergestellt. Weitere Atemschutztrupps wurden durch die Feuerwehren Röschitz und Groß- Reipersdorf gestellt.

    Nach kurzen und gezielten Löscharbeiten konnte um 8.30 Uhr Brand aus gegeben werden.

    Herzlichen Dank an alle Einsatzkräfte für die tolle Zusammenarbeit.